Startseite
Stellarkartographie
Ein Artikel zurück Planetenklassen
Suchen
Sitemap
Sterne Spektralklassen

Sterne werden nach je nach aussehen ihres Spektrums in einer der Spektralklassen O, B, A, F, G, K, M, R, S oder N (in dieser Reihenfolge) eingeteilt. Da 99% aller Sterne dabei einer der ersten sieben Klassen - also O bis M - angehören werden die anderen zumeist vernachlässigt.

Die Farbe eines Sterns steht in direktem Zusammenhang mit seiner Oberflächentemperatur. Um die Abstufung zu verfeinern ist jede Spektralklasse in 10 Unterklassen unterteilt, die von 0 (am heissesten) bis 9 (am kältesten) reichen. Ausserdem werden Sterne je nach ihrer absoluten Leuchtkraft in eine von 6 Leuchtkraftkategorien eingeteilt.

Spektralklassen
ODunkelblau
BBlau
AHellblau
FWeiss
GGelb
KOrange
MRot
 
Leuchtkraftkategorien
1aHelle Überriesen
1bÜberriesen
IIHelle Riesen
IIIRiesen
IVUnterriesen
VHauptreihe und Zwerge

Die irdische Sonne ist klassifiziert als G2V. Das bedeutet, dass sie ein relativ heisser Klasse G Stern in der Hauptreihe ist. Das HRD setzt die die Spektralklasse eines Sterns mit seiner Leuchtkraft in Beziehung. Werden in diesem Diagramm genügend Sterne eingetragen, bilden sich deutliche Bereiche heraus. Der grösste dieser Bereiche ist die Hauptreihe.

Hertzsprung-Russel Diagramm

Die Hauptreihe ist der Bereich im Hertzsprung-Russel Diagramm (HRD), in dem sich 90% aller Sterne unserer Galaxis befinden. Dort verbleiben Sie für den grössten Teil ihrer Lebenszeit. Hat ein Stern den Wasserstoff in seinem Kern aufgebraucht verlässt er die Hauptreihe und wird ein weisser Zwerg oder ein roter Riese. Besonders massereiche Sterne können auch zu roten Überriesen werden.

Klasse O
Klasse B
Klasse A
Klasse F
Klasse G
Klasse K
Klasse M
3285214
3865545