3285301
3865635
Startseite
Stellarkartographie
Das Sol System Ein Artikel vor
Suchen
Sitemap

Astronomisches Glossar

AE oder AUAstronomische Einheit. Masseinheit die z.B. dafür verwendet wird um Distanzen im Sonnensystem anzugeben. Dabei entspricht 1 AE 149'597'870 km was wiederum der grossen Halbachse der Erde entspricht.
Albedo Die Albedo (lateinisch albedo = „Weißheit"; v. lat. albus = weiß) ist ein Maß für das Rückstrahlvermögen von diffus reflektierenden, also nicht selbst leuchtenden Oberflächen. Sie wird bestimmt durch den Quotient aus reflektierter zu einfallender Lichtmenge.
AphelSonnenfernster Punkt der Umlaufbahn
ApoapsisPunkt mit der größten Entfernung zum Hauptkörper
ApogäumErdfernster Punkt einer Erdumlaufbahn
BahnneigungDie Bahnneigung oder Inklination eines Himmelskörpers ist in der Himmelsmechanik der Winkel zwischen seiner Bahnebene und einer Referenzebene. Als Bezug wird im Sonnensystem meist die Ebene der Erdbahn (Ekliptik) gewählt, von der die Umlaufbahnen der großen Planeten und des Mondes nur um einige Grad abweichen.
Exzentrizität Die Exzentrizität ist ein Mass für die Abweichung einer Umlaufbahn von der Kreisform. Dabei hätte ein perfekter Kreis eine Exzentrizität von 0 und eine Elipse eine solche zwischen 0 und 1. Unter den Planeten unseres Sonnensystems hat die Venus mit 0.0068 die geringste Exzentrität (also die kreisähnlichste Bahn) und der Merkur mit 0.2056 die grösste.
Fluchtgeschwindigkeit Die Fluchtgeschwindigkeit oder Entweichgeschwindigkeit (auch 2. kosmische Geschwindigkeit) ist die minimale Geschwindigkeit, die ein nicht-angetriebenes Objekt benötigt, um das Gravitationsfeld eines Himmelskörpers verlassen zu können. Dies ist ein idealisierter Wert, der dissipative Effekte (Luftreibung) und zusätzliche Quellen kinetischer Energie (planetare Rotation) nicht berücksichtigt.
Grosse Halbachse Die große Halbachse entspricht dem mittleren Abstand vom Zentrum eines Himmelskörpers  zum Zentrum seines Zentralkörpers (z.B. eines Planeten zur Sonne). Innerhalb des Sonnensystems wird diese Distanz meist in AE angegeben.
KKelvin. Masseinheit für Temperatur. Die Skalierung von K und dem gebräuchlichen °C (Celsius) ist gleich. Eine Differenz von 10°C ist also ebenfalls eine Differenz von 10 K. Während jedoch als Nullpunkt für °C der Gefrierpunkt von Wasser dient, sind 0 K der absolute Nullpunkt bei -273.15°C. Also sind 0°C gleich 237.15 K
PeriapsisPunkt mit der geringsten Entfernung zum Hauptkörper
PerigäumErdnächster Punkt einer Erdumlaufbahn
Perihel Sonnennächster Punkt der Umlaufbahn
Siderische RotationZeit die ein Himmelskörper benötigt, um sich einmal um seine eigene Achse zu drehen.
Siderische UmlaufzeitDie siderische Umlaufzeit gibt die Zeit für einen Orbit eines Himmelskörpers um seinen Zentralkörper (z.B. die Erde umd die Sonne oder der Mond um die Erde) in Bezug auf eine feste Richtung im Raum wieder. Das ist also z.B. ein vollständiger Umlauf von 360° um die Sonne.
Synodische Umlaufzeit

Die synodische Umlaufzeit ist die Zeit, die ein Himmelskörper zum Wiedererreichen gleicher Elongation (Winkel Sonne-Erde-Himmelskörper) benötigt, beispielsweise um von Opposition zu Opposition bzw. Konjunktion zu Konjunktion zu gelangen.

Bei den erdferneren Planeten ist die synodische Periode kleiner als die siderische: Wegen der geringen Bahngeschwindigkeit der äußeren Planeten bestimmt die Bahnperiode der Erde maßgeblich die synodische Periodendauer. Je entfernter ein Planet ist, desto langsamer verschiebt er sich gegen den Sternhimmel, und synodische und siderische Umlaufdauer (also in Bezug zur Sonne bzw. einem Stern gemessen) unterscheiden sich immer weniger. Für einen stillstehenden Planeten würde sie gerade ein Jahr betragen, den er verhält sich wie ein Fixstern, und das Jahr ist (zumindest im Prinzip) genau so definiert.